Sie sind hier: Startseite > Dirigentin

Die Dirigentin

RENATA MARIA JEKER (MEZZO-SOPRAN)

Biografie

Renata Maria Jeker ist in Zürich geboren und aufgewachsen. In Zürich erhielt sie auch ihren ersten Musikunterricht: Zunächst Klavier bei Judith Buchmann, später dann Gesangsunterricht bei Isabelle Anderfuhren. Nach der Matura trat Renata Maria Jeker ins Konservatorium Winterthur (heute Hochschule der Künste Zürich) ein und studierte dort in der Berufsklasse von Lena Hauser. Nach dem Diplomabschluss war Renata Maria Jeker ein Jahr lang Privatschülerin von Maarten Koningsberger in Amsterdam. Danach studierte sie sieben Jahre privat bei Michèle Goetze in Genf, unter deren Anleitung sie ins Mezzosopranfach wechselte. 2008-2010 war Renata Maria Jeker Schülerin von Hans Peter Blochwitz an der Hochschule der Künste in Bern.

Verschiedene Meisterkurse erlaubten Renata Maria Jeker die Arbeit mit Margreet Honig in Amsterdam, Norman Shetler an den Internationalen Meisterkursen für Musik in Weimar, Laura Sarti an den Meisterkursen in Sion und mit Hans Peter Blochwitz in Boswil.

Renata Maria Jeker tritt als Solistin in Konzerten und an Liederabenden in der Schweiz auf, insbesondere als Gesangspartnerin zusammen mit dem Pianisten Guillaume Hersperger, mit dem sie seit 1998 wiederholt öffentlich aufgetreten ist. Zu hören waren die beiden unter anderem in zwei Lieder-Rezitals an der Schubertiade 2000 in Lausanne-Ouchy.
Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Kirchenmusik, wo Renata Maria Jeker sowohl in Orchestermessen als Solistin als auch im Duo mit Orgel regelmässig auftritt.

Als Gesangslehrerin unterrichtet Renata Maria Jeker an verschiedenen Musikschulen. Daneben leitet sie Stimmbildungs-Kurse und ist als Chorleiterin tätig.

2005 schloss Renata Maria Jeker die Ausbildung in Kulturmanagement ab. Seit demselben Jahr studiert sie Musikwissenschaft an der Universität Bern.

 

Allgemein